Nordbayerischer Kurier: Kulmbach – Herkulesaufgabe Integration

Abdulla Zaal lebt seit einem Jahr und sieben Monaten in Deutschland. Er ist aus dem syrischen Daraa geflohen, eine der Städte, in der die Revolution gegen
das Assad-Regime ihren Ausgang nahm. Schon in Damaskus und am Goethe-Institut in Amman lernte der 36-Jährige Deutsch. Durch eine Zufallsbekanntschaft ergatterte er einen Platz in einem Sprachkurs für Geflüchtete an der Universität Bayreuth, an dem er täglich von 10 bis 14.15 Uhr teilnimmt.

PDF-Download