TVO Nachgefragt: Landkreis Kulmbach – Aktiv für den Artenschutz

Spätestens seit dem Volksbegehren zum Schutz der Artenvielfalt findet vielerorts ein Umdenken statt. Fakt ist, es muss etwas geschehen, um vor allem wichtige Insektenarten, wie die Wildbiene zu schützen und möglichst wieder zu vermehren. Denn von 557 Wildbienenarten ist knapp die Hälfte bereits ausgestorben oder gefährdet. Der Landkreis Kulmbach bietet deshalb im Rahmen des Blütennetzes Kulmbach das sogenannte „Heile-Welt-Paket“ an. Dazu gehören unter anderem, eine Insektennisthilfe sowie eine Blühmischung für 10 m² oder mehr. Das Ganze kostenlos, wenn man sich im Gegenzug verpflichtet, die Fläche nur einmal jährlich zu mähen sowie mindestens 5 Jahre zu erhalten.