Rugendorf: Gottesacker wird Lehrfriedhof für Artenvielfalt

Den Rasen mal wachsen lassen, ein Insektenhotel aufstellen, keine Pestizide verwenden. Nur drei von vielen Tipps, die Gartenbesitzer beherzigen sollten, wenn sie etwas für die Artenvielfalt tun möchten. Die sie spätestens seit dem Volksbegehren „Rettet die Bienen“ in aller Munde sind. Was für den Garten gilt, kann auch in anderen Bereichen wie etwa Tier- und Pflanzenarten schützen. Zum Beispiel auf dem Friedhof. In Rugendorf im Landkreis Kulmbach geht man dahingehend schon neue Wege.