„Ostbayernring“ wird ausgebaut: Probebohrungen für Stromtrasse bei Guttenberg

Ohne Strom geht in der heutigen Zeit kaum etwas und mit der Energiewende verändert sich auch immer mehr das deutsche Stromnetz. Kraftwerke wurden früher direkt dort gebaut, wo der Strom verbraucht wurde. Windräder und Solaranlagen hingegen stehen nun dort, wo die meiste Energie produziert werden kann. Stromtrassen, die die Energie dann vielfach transportieren müssen, geraten dann an ihre Grenzen und müssen ausgebaut werden. So wie der rund 185 Kilometer lange Ostbayernring, der von Oberfranken in die Oberpfalz führt. Hierzu fanden jetzt bei Guttenberg (Landkreis Kulmbach) Probebohrungen statt.