Frankenpost: Kulmbach – Rückenwind für die Jugendarbeit

Kulmbach/Berlin – Im Deutschen Theater in Berlin lief noch die feierliche Verleihung des Engagementpreises, da legte Jürgen Ziegler schon die nächsten konkreten Schritte fest. „Wir hatten vorher so eine Ahnung, dass es für Platz eins nicht ganz reichen wird“, sagt der Kreisjugendpfleger im Gespräch mit der Frankenpost. Trotzdem könne sich bundesweit der achte Rang durchaus sehen lassen. Ziegler und die Vorsitzende des Kreisjugendrings, Sabine Knobloch, wollen den Rückenwind aus Berlin gleich nutzen, um die Zukunftswerkstätten auf die nächste Ebene zu bringen.

Zum Artikel

(Hinweis: Artikel nur über kostenpflichtige Registrierung bei frankenpost.de erhältlich)