Frankenpost: Kulmbach – Neue Stabilisierungshilfen beantragt

Kulmbach – Eine „Fleißarbeit“ legte Kämmerer Rainer Dippold am Montag dem Kreisausschuss vor. Allerdings eine, die schon bald gute Rendite abwerfen soll, wie aus den Reihen der Kommunalpolitiker lobend erwähnt wurde. Auf rund fünfzig Seiten listet das neue Konsolidierungskonzept ein Bündel von Maßnahmen auf, wie sich der Kreis finanziell sanieren will.

Zum Artikel