Frankenpost: Kulmbach – Mehr Artenvielfalt auf den Wiesen

Seltene Pflanzen und Tiere erhalten im Kulmbacher Land mehr Lebensraum. 147 Landwirte aus dem Landkreis haben in der Förderperiode von 2015 bis 2020 insgesamt 420 Hektar ihrer Wiesen, Äcker und Weideflächen für den Vertragsnaturschutz zur Verfügung gestellt. Warum sie damit einen immer größeren Beitrag für die Umwelt leisten, erklärt Alexander Kusche von der Naturschutzbehörde am Landratsamt.

Zum Artikel

(Dieser Artikel ist nur als E-Paper erhältlich.)