Frankenpost: Kulmbach – Kleines Kunstwerk als Vorspiel für Großprojekt

Thurnau – 322 000 Euro für ein rund zwei Quadratmeter großes Denkmal: Das klingt erst einmal nach einem stolzen Preis, der für die Sanierung des kleinen Gebetserkers im Kemenatenbau ausgegeben wurde. Aber bei einem alten Picasso, Rembrandt oder El Greco würde ja sicher auch niemand bezweifeln, dass das Geld gut angelegt ist, wenn man sie damit für die Nachwelt erhalten kann.

Zum Artikel