Frankenpost: Kulmbach – Glücklich über Geldsegen

Kulmbach – Der Freistaat hilft auch in diesem Jahr strukturschwachen Gemeinden mit viel Geld. 75 Kommunen in Oberfranken erhalten mehr als 66 Millionen Euro zusätzlich an staatlichen Bedarfszuweisungen. Der Landkreis Kulmbach und sieben seiner Gemeinden kommen dabei durchaus gut weg. Allein der Landkreis erhält zur Freude von Landrat Klaus Peter Söllner zwei Millionen Euro an Stabilisierungshilfen und Bedarfszuweisungen.

Zum Artikel