Frankenpost: Kulmbach – Endstation für die Gift-Raupen

Kulmbach –Auch nach dem Tod der Raupen sind dieHärchen brandgefährlich. Die herkömmliche Entsorgung in der Mülltonne ist für die Nester des Eichenprozessionsspinners keine gute Idee. In der Müllpresse platzen die Säcke auf und die gesundheitsgefährdenden Härchen verteilen sich überall, erklärt Detlef Zenk.

Zum Artikel

(Hinweis: Artikel nur über kostenpflichtige Registrierung bei frankenpost.de erhältlich)