Bayerische Rundschau: Thurnau: Ein Prunkstück

Thurnau – „Es ist verblüffend, was sich im Schloss in den letzten 20 Jahren getan hat.“ Günter Karittke, der von seinem Wohnhaus am Kirchplatz die Kemenate und den Nordflügel im Blick hat, hat die vielen Sanierungsmaßnahmen mit der Kamera begleitet, tausende Bilder geschossen, die eines deutlich machen: Die Gräflich Giech’sche Anlage, die sich bautechnisch 1995 noch in einem maroden Zustand befand, entwickelt sich mehr und mehr zu einem Schmuckstück.

PDF-Download