Bayerische Rundschau: Kulmbach – Mehrweg für weniger Abfall?

Kulmbach — „Zum Mitnehmen bitte“: Der Kaffee im Einwegbecher, der Snack in der Mittagspause, oft gleich mit kleinen Gabeln abgepackt – beides landet nach dem Verzehr in der Tonne. Und die wird dann schnell voll, denn auch beim Lebensmitteleinkauf nimmt der Verpackungsmüll kein Ende: Zellophan, Kunststoff und Karton, so weit der Hunger reicht.

PDF-Download