Bayerische Rundschau: Kulmbach – Künftig nur noch Zwei-Bett-Zimmer

Das Kulmbacher Klinikum geht beim nächsten Bauabschnitt in die Vollen und investiert 50 bis 60 Millionen Euro in einen neuen Bettentrakt und umfangreiche Umbaumaßnahmen – zum Wohle der Patienten. Patientenzimmer mit drei oder vier Betten wird es künftig am Klinikum Kulmbach überhaupt nicht mehr geben. „Zwei-Bett-Zimmer sollen Standard sein“, kündigte Landrat Klaus Peter Söllner bei der Zweckverbandsversammlung an.

PDF-Download