Aktuelle Presseberichte

Frankenpost: Landkreis bedenkt die Landwirtschaft

Kulmbach – Der Umweltausschuss des Landkreises hat in dieser Woche grünes Licht für die Auszahlung von freiwilligen Zuschüssen gegeben und setzt damit trotz der Haushaltskonsolidierung eine langjährige Tradition fort.Weiterlesen

Frankenpost: Regierung schüttet Füllhorn aus

Bayreuth/Kulmbach –Die Regierung von Oberfranken hat im Rahmen der Förderoffensive Nordostbayern zwölf weitere Maßnahmen mit einer Gesamtfördersumme von über vier Millionen Euro bei einem Fördersatz von 90Prozent bewilligt.Weiterlesen

Frankenpost: Kulmbach – Kleine Schritte für ein großes Ziel

Kulmbach – Bereits 1997 hat der Kreistag über ein Kulmbacher Energiebündnis diskutiert. Daran erinnerte Landrat Klaus Peter Söllner am Mittwoch im Umweltausschuss. Damals sei einstimmig beschlossen worden, zur Umsetzung des UN-Aktionsprogramms „Agenda21“ einen eigenen Beirat mit zwei Arbeitskreisen einzurichten.Weiterlesen

Bayerische Rundschau: Kulmbach – Nachhaltigkeit im Auge

Kulmbach — Das Klimamanagement des Landkreises Kulmbach ist eine Erfolgsgeschichte. In den vergangenen 20 Jahren ist in den Bereich Energie und Umweltschutz vieles initiiert und umgesetzt worden. Wir haben uns darüber mit Klimamanagerin Ingrid Flieger unterhalten.Weiterlesen

Frankenpost: Kulmbach – Handel mit gebrauchten Möbeln wird fortgesetzt

Kulmbach –Möglichst kurzfristig will der Landkreis eine Lücke schließen, die nach der Auflösung der „Integra“ Ende September entstanden ist. Ein Ersatz als Sammelstelle für Elektroschrott konnte mit der Kulmbacher Firma Drechsler zwar schnell gefunden werden. Offen war bisher allerdings noch, ob und wie künftig Möbel und andere wiederverwertbare Sachen vor dem Sperrmüll gerettet werden sollen.Weiterlesen

Bayerische Rundschau: Kulmbach – Kommt neuer Gebrauchtwarenmarkt?

Kulmbach — In den Bereich des Gebrauchtwarenmarktes, der bislang von der Integra am Güterbahnhof angeboten wurde, kommt Bewegung. Wie Landrat Klaus Peter Söllner (FW) bei der gestrigen Sitzung des Umweltausschusses des Kreistages zu verstehen gab, signalisierten sowohl der BRK-Kreisverband als auch die Diakonie mit ihren Geschäftsführern Jürgen Dippold und Karl-Heinz Kuch, dass sie bereit wären, […]Weiterlesen