Freunde aus Pilisszentiván im Landratsamt Kulmbach zu Gast

Kulmbachs Landrat Klaus Peter Söllner bereitete einer 50-köpfigen Delegation aus Pilisszentiván in Ungarn einen herzlichen Empfang im Landratsamt Kulmbach. Anlass für den Besuch war das 25-jährige Bestehen der Partnerschaft zwischen der Marktgemeinde Marktleugast und der ungarischen Gemeinde. Der Empfang stand unter dem Motto: Bürgerinnen und Bürger für ein geeintes Europa.

Landrat Söllner wies in seiner Begrüßungsrede darauf hin, dass Deutschland den Ungarn sehr viel zu verdanken habe. Vor 25 Jahren waren es die Ungarn, die am Neusiedler See die Grenzen öffneten. Das werden wir niemals vergessen, so Söllner in seiner Laudatio weiter. Mit dieser Grenzöffnung hat sich die Architektur in Europa völlig verändert. Vor 25 Jahren waren sich – rund 70 Kilometer von Marktleugast entfernt – die Truppen des Warschauer Paktes und die Nato-Truppen Auge in Auge gegenübergestanden. Heute haben wir ein freies Europa, für die junge Generation eine Selbstverständlichkeit.

Söllner erinnerte daran, dass noch in seiner Jugend immer eine Bedrohung gesehen wurde, man hatte Angst, dass in diesem Gebiet wieder ein neuer Krieg entstehen könnte. Nur wer dies erlebt hat, kann nachvollziehen, welch große Gnade es ist, in Frieden und Freiheit zu leben und nur von Freunden umgeben zu sein. Landrat Söllner berichtete mit einem Schmunzeln in seiner Rede auch darüber, dass er so manche schöne Stunde in Pilisszentiván verbracht habe und dabei mit dem Bürgermeister der Marktleugaster Partnergemeinde Gábor Pénzes und im Kreise der ungarischen Freunde das eine oder andere Glas Wein zu viel getrunken habe.

Bürgermeister Pénzes bedankte sich bei seinem Freund Klaus Peter Söllner für die herzliche Einladung und vergaß dabei nicht, ein sehr persönliches Gastgeschenk zu überreichen. Landrat Söllner hatte seinerseits selbstverständlich auch ein Geschenk für seine ungarischen Freunde, das er bei dieser Gelegenheit auch gleich überreichte. Der Marktleugaster Bürgermeister Franz Uome dankte Landrat Söllner dafür, dass der Landkreischef immer hinter der Partnerschaft zwischen Marktleugast und Pilisszentiván stand und sich stets dafür einsetzte.

Klemens Angermann und Michael Beck aus dem Bereich Wirtschaftsförderung des Landratsamtes skizzierten in einem kurzweiligen und sehr interessanten Vortrag die Lage und Struktur des Landkreises. Der Vortrag wurde mit einem herzlichen Applaus quittiert. Nach dem offiziellen Teil wurden die Gäste aus Ungarn noch zu einem Imbiss eingeladen, bei dem Kulmbacher Spezialitäten geboten wurden.