Frankenpost: Kulmbach – Kreispolitik bleibt Männerdomäne

Kulmbach –Kontinuität bei den Machtverhältnissen, auf der anderen Seite aber der Abschied von vielen bekannten Gesichtern. Diese beiden Aspekte sind prägend für das Ergebnis der sonntäglichen Kommunalwahlen auf Kreisebene. Das sogenannte „bürgerliche Lager“ aus CSU, Freien Wählern und Wählergemeinschaft Kulmbach (WGK) hat mit insgesamt 39 Räten unverändert eine deutliche Mehrheit in dem 60 Volksvertreter umfassenden Gremium…

Zum Artikel