Frankenpost: Kulmbach – Das große Leid auf dem Schlachtfeld

Kulmbach Auf den ersten Feldpostkarten sind zunächst nur friedliche Stadtansichten zu sehen: die Dächer von Straßburg mit dem mächtigen Münster, die engen Gassen des Städtchens Briey in Lothringen und die Kirche des Dörfchens Heudicourt. Regelmäßig hat der junge Soldat seiner Familie in Presseck geschrieben. Je länger der Erste Weltkrieg dauert, desto schlimmer werden die Erlebnisse an der Westfront und desto furchtbarer auch die Kartenmotive…

Zum Artikel